Das „sauberste Wasser der Welt“ im El Paraiso Verde

  Wasser

El Paraiso Verde sorgt für das Wohl seiner Nachbarn:

Die Bewohner des El Pariso Verde werden zur Gänze über Tiefenbrunnen  (Artesische Brunnen) versorgt.

In einer Tiefe von 100 bis 400 Meter befindet sich der zweitgrößte, unterirdische Fluss der Welt (Aquafer).

Das Wasser in diesem Aquafer ist teilweise Millionen von Jahren alt.

Die Menge des Wassers in diesem gigantischen Fluss, der sich unterhalb von Paraguay, Teilen von Brasilien, Bolivien und Uruguay befindet, ist kaum vorstellbar.

Würde kein Tropfen Wasser mehr von oben in den Fluss kommen, könnte dieser Fluss 7 Milliarden Menschen über 400 Jahre lang mit Trinkwasser versorgen.

Dies zeigt auch, dass alle „Verschwörungstheorien“, wonach Brasilien oder andere Länder das Wasser an Großkonzerne verkaufen, und wir dann keines mehr hätten, ins Reich der Fabeln und Märchen einzureihen sind….

Das durch hunderte von Metern mit unterschiedlichen Erd- und Gesteinsschichten gefilterte Wasser ist einer der wichtigsten Gründe für die Wahl des Standortes von El Paraiso Verde.

Rund um die  Städte Asuncion und Villarrica ist das Wasser aus der Leitung nicht trinkbar. Aber praktisch in allen Großstädten Paraguays und in den Anbaugebieten beim Rio Parana kann ein absolut sauberes Wasser nicht garantiert werden.

Hier, fern ab von konventionell bewirtschafteten Anbauflächen, beim Naturschutzgebiet Isla Susu und weit weg von Großstädten, in denen das Umweltbewusstsein erst sehr langsam erwacht, haben wir im El Paraiso Verde das „sauberste Wasser der Welt.“

Tiefenbrunnen müssen zwischen 120 bis über 300 Meter tief gebohrt werden um dieses Wasser mit der Qualität der Welt-besten Mineralwasser in ausreichender Menge zu fördern.

2 Tiefenbrunnen haben wir bereits in Pira Tava gebohrt und wir versorgen damit den Ort Pira Tava und die Rinderzucht. 

2019 wurden 11 Tiefenbrunnen von der SEAM (Umweltbehörde) im El Paraiso Verde genehmigt, welche wir über das gesamte Siedlungsgebiet verteilt bohren. 4 der Brunnen sind bis zum April 2019 bereits gebohrt worden. Weitere Tiefenbrunnen werden bei Bedarf gebohrt.

Hoch-qualitative Wasserleitungen werden von den Brunnen zu den Grundstücken gelegt. 

Ein Brunnen kann zwischen 20 und 80 Haushalte versorgen. Einen eigenen Tiefenbrunnen zu bohren gibt kaum Sinn. Das Wasser würde nicht fließen, sondern wäre immer in der Leitung „abgestanden“.

Einen Tiefenbrunnen bohren kann für einen Grundstückseigentümer ein teures Abenteuer werden, da man nie sagen kann wie tief gebohrt werden muss und auf welche Gesteinsschichten die Bohrer stoßen.

Die Gemeinschaft El Paraiso Verde hat daher beschlossen, die Bohrungen zu subventionieren und einen einheitlichen Betrag für jeden Haushalt für den Anschluss an die Tiefenbrunnen festzusetzen.

Dieser Beitrag gleicht die Kosten der verschieden tiefen Brunnen aus. Ein weiteres Beispiel, wie Mitglieder einer großen Gemeinschaft ihre Risiken durch Lastenverteilung minimieren können.

Beispiele für die Tiefe und die Förderleistung von Brunnen, welche die großen Unterschiede in der Tiefe und der Förderleistung demonstrieren:

Brunnen Nr. 3: Tiefe: 151m  Leistung: 30.000l/Std.

Brunnen Nr. 4  Tiefe: 151m  Leistung: 10.000l/Std.

Brunnen Nr. 5  Tiefe: 284m  Leistung:   6.500l/Std.

Brunnen Nr. 6  Tiefe: 304m  Leistung:  20.000l/Std

Brunnen Nr. 6 war hoch interessant: Bei 300m hatten wir noch 1500l/Std. und dann – 4 Meter weiter unten – heureka!

El Paraiso Verde sorgt für das Wohl seiner Nachbarn:

Die einheimische Bevölkerung kann sich einen Tiefenbrunnen nicht leisten. Es werden Brunnen von ca. 8-12 Metern Tiefe gebohrt, in denen sich Regenwasser sammelt. Eigentlich sind das nur Zisternen. Das Resultat: verunreinigtes, abgestandenes Wasser, das abgekocht werden muss und bei Mensch und Tier zu Erkrankungen führen kann.

Um die guten Beziehungen zu unseren Nachbarn in der Gemeinde Tayi bei Caazapa zu pflegen, hat die Gemeinschaft El Paraiso Verde einen Tiefenbrunnen gespendet. Dieser wurde ein paar hundert Meter weit weg vom El Paraiso Verde an einer hohen Stelle gebohrt. Der Brunnen liefert kostbares, sauberes Wasser an die Gemeinde von Tayi.

Wasser: der Baustein des Lebens

Es ist ein für die viele von uns erstmaliges Erlebnis, Wasser nicht in Flaschen kaufen zu müssen, sondern köstliches, frisches und absolut sauberes Wasser ganz einfach aus dem Wasserhahn zu entnehmen.

Prost!