Kommentare

Hausbau

Lieber Erwin

Ich  denke,  dass  man  selten  jemanden  treffen  wird  im  Leben,    auf  dessen  Wort  man   sich  mehr   verlassen  kann  als  auf das  Deine!   DANKE!    bis  jetzt hat  alles  bis  ins  Detail  gestimmt,  was  du  versprochen hast….(großteils  unglaubliche  Dinge).    Ihr  seid  sooo ein   geiles  Team ….  traumhaft-unglaublich!   H.H. Deutschland


Lieber Erwin,
ich möchte mich an dieser Stelle einmal bei Dir bedanken: Dafür, dass Du mich und meine Planungen für El Paraiso Verde so kompetent, aber auch kritisch unterstützt. Ich merke bei jedem unserer Gespräche, wie gewissenhaft Du meine Baupläne im Zusammenhang mit meiner finanziellen Situation auslotest und überprüfst. Ich danke Dir für Deine tollen Ideen, und für Deinen Mut und visionäre Kraft, solch ein Riesenprojekt El Paraiso Verde auf die Beine zu stellen. Was mich aber am Meisten an Dir beeindruckt, ist Deine Integrität: Du hast tatsächlich im Hinblick auf die aktuelle krisenhafte Situation (Corona, Finanzkrise) mein Projekt auf Pirapo 1 gestoppt und mir dringendst geraten, alles mindestens drei Nummern kleiner zu planen. Danke, dass Du aufpasst und nicht gezögert hast, das anzusprechen! Dadurch merke ich wieder einmal, dass Dir das Wohl der Investoren am Herzen liegt!! Ich fühle mich bei Reljuv gut aufgehoben und bis so froh, dass es Menschen wie Dich gibt.

Alles Liebe und Gute weiterhin

Regine


Grundstückskauf-Tausch

Lieber Erwin,

Lieber Erwin, vielen herzlichen Dank für Deinen schnellen Rückkauf unseres Grundstückes und die entsprechende Zahlung. Es lief alles sehr professionell, freundschaftlich und angenehm. Du redest nicht nur von Vertrauen und Menschlichkeit, sondern handelst auch dementsprechend ! Vielen Dank nochmal und weiterhin viel Erfolg für Paraiso Verde ! 

Liebe Grüße

Ralph


Erwin, vielen vielen Dank 🙏 für deine Unterstützung.
Hier drehen alle durch und 99% der Deutschen glauben den Irrsinn von Frau Merkel.
Die Leute sind so dumm!!! Sei umarmt , Tobias.


Newsletter

Lieber Erwin, liebe Sylvia,


gerne sehen und lesen wir die Paraiso Verde News. Wenn man sieht mit welcher Freude ihr alles angeht und wie sich im EPV alles verändert, dann beantwortet sich die Frage „wie geht es euch“ von selbst. Diese Freude Dinge anzupacken und zum Guten zu wenden ist leider so vielen Menschen abhanden gekommen, besonders hier in Europa im deutschsprachigen Raum. Der Umgang wird rauher, aber was aus unserer Sicht noch schlimmer ist, das ist die Weigerung sehr vieler Menschen das Falsche und Schlechte zu erkennen oder die Dinge um uns auch einmal logisch zu betrachten, und ganz schlimm ist die fatale Gleichgültigkeit sich für das eigene Glück und für die eigene Zukunft einzusetzen.

Es wird für uns alle höchste Zeit jetzt schnell nach Paraguay ins EPV zu kommen. Wer weiß wie lange das Zeitfenster noch offen bleibt.    

Peter und Petra, Deutschland


Hier ist eines von vielen Schreiben aus dem „Völker-Kerker“ Deutschland:

Lieber Herr Dr. Annau,

vielen Dank für Ihre Info-Mails.

Wenigstens regt sich auch in medizinischer Sicht Widerstand in Paraguay. In Deutschland wollen sie gerne die Impfpflicht durchpeitschen, sie versuchen es zumindest. Aber über 80 % der Deutschen wollen sich nicht impfen lassen. Jetzt versucht es Spahn durch die Hintertür, es würde doch überhaupt keine Impfpflicht geben.

„Keiner hat vor, eine Mauer zu bauen“, nee, nee, Herr Spahn, wir sind wachsam. Das kennen wir schon aus vergangenen Zeiten.

In Deutschland wird jetzt mit zweierlei Maß gemessen. Die Polit-Konformen dürfen alles, die bösen „Coronaleugner“ ,  die Aufgewachten und Maskenverweigerer werden gepiesackt. Jetzt hatten wir am 01.08.2020 Demo mit 1,3 Mio Besuchern (in den Medien wurde über 17.000 gesprochen).

29.08.2020 die Großdemo in Berlin (man spricht von 3 Mio. Besuchern, die von den Medien auf 38.000 heruntergerechnet wurden). Auf die Demo war Robert Kennedy jun. eingeladen und hielt eine Rede.

https://www.youtube.com/watch?v=NVm-GE0fN_w

Unser Ziel ist, das System weg zu bekommen. Auf diesen Demos wurden sehr viele Menschen von der „Polizei“ verprügelt, selbst eine schwangere Frau wurde misshandelt. Menschen, die sich in die Parks „verdrückten“, wurden mit Polizeihunden gejagt. Einige Menschen kollabierten bei der Inhaftnahme. Selbst Ärzte, die diesen Leuten helfen wollten, wurden weggejagt.

Der Berliner Senator Geisel, der dies alles zu verantworten hat, war in der DDR SED-Mitglied und hat das alles von der Pieke auf gelernt.

Diese Leute (Merkel und ihre Schergen, die Schläger-Polizei in den Großstädten und alle Helfer) werden später in Haft genommen werden. Wir haben alles dokumentiert. Es gibt Tausende Bilder und Videos. Deswegen blüht den YouTube-Vloggern Hausdurchsuchungen, bei denen sie die Laptops beschlagnahmen. Aber wir haben alles gesichert  :-)))

In Österreich wacht man auch auf. Samstag waren Veranstaltungen in Wien und Graz. Im Oktober wird in Konstanz eine große Demo sein, bei der auch unsere Freunde aus Österreich und Schweiz wieder zahlreich vertreten sein werden.

Letzte Woche haben wir erfahren, dass man allen Politikern auf der ganzen Welt zwischen 90- 900 Mio. $ geboten hat, um einen Lockdown durchzusetzen. War da vieleicht dieser Vize-Gesundheitsminister Portilio dabei?

„Mutti“ war bestimmt dabei, die hat ja überall ihre Finger drin und wird für ihre bösen Taten mit Auszeichnungen und Ehrendoktor-Titeln überhäuft. Beim Putsch gegen Salvini, Ukraine, Venezuela, in der Ibiza-Affäre (bei der man Strache weggeputscht hat), Weißrussland und beim Trump-/Putin-Bashing. Jetzt wurden Gelder auf einem ihrer Schweizer Konten gefunden, die nicht deklariert sind. Wo die wohl herkommen? Man weiß es nicht  😉

Durch den Lockdown sind bei mir jetzt so gut wie alle Aufträge eingebrochen. Sobald sich das hier wieder normalisiert hat (und ein Ende ist abzusehen, wir haben da unsere Informationen  🙂  ), werden wir Paraguay nochmal angehen.

Ich bin ehrlich, in Deutschland leben wir momentan in der Hölle. Die Kommunisten toben sich hier so richtig aus. Kinder werden in der Schule traumatisiert, müssen den ganzen Tag Maske tragen. Alte Menschen dürfen ihre Kinder und Enkel nicht sehen, wenn sie im Altenheim leben. Eltern werden bedroht, dass man ihnen die Kinder entzieht, wenn sie nach dem Urlaub keinen Coronatest durchführen lassen. Gebärende müssen während der Geburt oft Maske tragen und Schwerstkranke werden in Geschäften und in der Bahn angeschrien, wenn sie keine Maske tragen, obwohl sie ein Attest vorweisen können.

Mich erinnert das alles an dunkelste Zeiten. Meine Mutter (85 Jahre) hat ein Attest, damit sie keinen Maulkorb tragen muss. Es vergeht kein Tag beim Einkaufen, an dem wir nicht bösartig angegangen werden. „Maske auf“, der Slogan bei Kassiererinnen und Mitbürgern, die immer mehr zu bösartigen Denunzianten und Blockwarten mutieren. Die Deutschen haben wohl nichts gelernt aus der Vergangenheit und verteidigen dieses Symbol der Diktatur und Unfreiheit mit Klauen und Zähnen. Gehorsam bis zum Untergang!

Ich hoffe, dass wir dieses System schnellstens wegbekommen. Wir werden sehen, wie es weitergeht. Aber wir lassen nicht locker. 

Die „Corona-Pandemie“ (die es nie gab), hat all unsere Pläne momentan durchkreuzt.

Ich schreibe Ihnen das, damit Sie nicht denken, wir hätten keine Lust mehr auf Paraguay.

Aber momentan können wir nicht so wie wir wollen.

Sie können froh sein, dass die Einwohner Paraguays so ein stolzes und energisches Völkchen sind, mit dem man nicht alles machen kann. Viele Deutsche (vor allem die Älteren) sind sehr obrigkeitshörig. Die würden auch im Handstand einkaufen gehen, wenn „Mutti“ es verlangt. 

Der Hosenanzug hat in Deutschland nur für Leid, Tränen und Katastrophen gesorgt. Viele Arbeitslose, viele Firmeninsolvenzen bei Kleinunternehmen und Mittelstand, viele Selbstmorde (in einem Monat so viele wie normalerweise in einem Jahr), viele Sterbefälle, weil Menschen nicht operiert wurden (die Krankenhäuser sind leer). Sterbefälle, die mit Corona nichts zu tun haben, werden als Coronatod deklariert (damit die Zahlen stimmen).

Trotzdem kann sie ihren bösen Plan von einem totalitären Überwachungsstaat zu den Akten legen, dafür werden wir sorgen!

Liebe Grüße 

und wir bleiben in Kontakt

Sabine


Servus Erwin,

Wir sind gerade in Amsterdam und haben uns Dein grandioses Youtube-Video angesehen. Ich möchte Dir dafür, mit einem Grinsen im Gesicht, persönlich meinen Dank schreiben, da wir ebenso in all unseren Netzwerken Samen für mehr Licht/Erwachen auf dieser Welt sähen!

Ich wünsch‘ Dir und dem EPV-TraumTeam einen freudvollen Tag und verbleibe,

MfGruß

Gottfried 

Hallo Gottfried

Danke für Deinen KOmmentar. Ja da muss es schon wirklich schlimm sein, wenn ich nach 35 Jahren wieder meine Axt (= Gitarre) in die Hand nehme…Das große Geheimnis bleibt: „von wem ist das rote Unterhöschen?“

Liebe Grüße an Dominik

Erwin 


Lieber Erwin,

habe gerade den Newsletter gelesen. Wollte nur kurz sagen, wie wunderbar ich das finde mit der Rückholaktion der Paraguayaner! Und sehr klug und weise. Ist das auf eurem „ Mist gewachsen“?

Alles Liebe, Anja


Liebe Leute,

es wundert mich sehr, wo einige Menschen Probleme sehen. In der Schweiz gibt es erweiterte Zwangsmassnahmen, Termine bei der Passbeantragung sind kaum zu bekommen, Fluggesellschaften geben keine Telefonauskunft mehr, über Bedingungen in Ankunftsländern ist nichts zu erfahren. Das ganze System ist unsicher. Tierhaltung  in dieser Situation als Problem zu identifizieren, erfordert schon einiges an Phantasie. Hut ab!

Freundliche Grüsse


Über den neuen Newsletter war ich erstaunt und freudig erregt. Man kommt in diesen Zeiten tatsächlich von einer Aufregung in die nächste ! Bin richtig fertig auf der Bereifung und Ihr mit Sicherheit auch, wenn ich die massive Bautätigkeit bedenke und alles Andere, was Ihr noch an den Hacken habt.


Vielen Dank das tut gut, hoffentlich haben wir bald unser Haus verkauft und dürfen zu euch kommen. Bitte schließt uns auch in euer Gebet mit ein. Ich bete auch immer für das ganze EPV für den allerbesten göttlichen Schutz, Ordnung und Führung und den Erfolg und natürlich die beste Gesundheit für alle Beteiligten, besonders für euch, daß ihr immer genügend Kraft und Energie habt um die allerbesten Entscheidungen zu treffen und darum, dass ihr bei all eurem Tun und Handeln immer bestens geführt seid. Der letzte Newsletter war wieder so schön zu sehen, wie alles wächst und gedeiht und vorwärts geht. Und die vielen schönen Tiere – einfach wundervoll – ein wirkliches Paradies – vergelt es euch Gott, eure ganzen Mühen, Arbeit und all die Zeit, die ihr investiert habt um das möglich zu machen. Vielen Dank dafür. 🙏😇🙋🏻💕Bettina (noch in Deutschland)


Hola Rodrigo, please publish under Kommentare / Newsletter 
Hallo Erwin.
Das ist ja unglaublich, ganz großes Kompliment für all das was Ihr leistet.Und jetzt noch der 3 D Drucker!Auch der letzte Newsletter, Bettina und ich waren vollauf begeistert !!!!!
Viele liebe Grüße und weiter so !!!
Clemens 


Zum Newsletter Lockerung und baldige Aufhebung des Lock Downs!

Lieber Erwin,

liebes El-Paraiso-Verde-Team,

ich bin zutiefst beeindruckt von dem, was sich seit meiner Investorenreise vor gut einem Jahr alles im El Paraíso Verde getan hat! Nicht nur das, was uns damals als Planungen vorgetragen wurde, ist inzwischen umgesetzt worden. Es ist sogar noch sehr viel mehr entstanden und weitere Pläne sind realisiert worden und es werden weitere neu geschmiedet und sicher ebenfalls umgesetzt. Meine Hochachtung vor allen, die daran mitgewirkt haben und weiterhin mitwirken!

Damals gab es fast nur grünes Gras, einen kleinen Garten und einige staubige Straßen. Es hat schon einige Fantasie gekostet, sich vorzustellen, dass hier in wenigen Monaten große blühende und fruchtende Gärten und Felder und mehrere erfolgreiche Tierzuchten zu bestaunen sein könnten und in ein paar Jahren viele hundert Menschen eine neue Heimat gefunden haben werden. Und doch ist es eingetroffen. Sogar die ersten Siedler aus unserer Reisegruppe haben sich inzwischen niedergelassen.

Welch ein Erfolg für ein ganz besonderes Projekt!

Viele herzliche Grüße aus einem zur Zeit chaotischen Europa

Karin G. Deutschland  


Zum Newsletter Aktuelle Lage im El Paraiso Verde

Lieber Erwin und liebe Sylvia,

vielen Dank für den Newsletter und das schöne und gute Video. Es bring für mich einen warmen Lichtblick in das Durcheinander in Europa und das was sich dort derzeit abspielt. Die wahren Hintergründe verstehen nur wenige.

Danke abermals und ganz liebe Grüße auch an alle anderen

Pia


Zum Newsletter Aktuelle Lage im El Paraiso Verde

Hola Erwin, Sylvia & „Don Juan“,

Sylvia, von ganzem Herzen Alles Gute zum Geburtstag!!!
Bleibt gesund & munter und seid bedankt für Eure großartige Schaffenskraft!!!
In der Hoffnung Euch bald wieder in die Arme zu schließen, verbleiben wir bis dahin mit Licht & Liebe

Andy & Family & last but not least – Alfredo!

PS.: Lieber Erwin, auch Dir ein großes „Dankeschön“ für Deine Mühen mit den Newslettern!!!
Wir lesen Alles…ja, verschlingen regelrecht die Info`s, die Du uns zur Verfügung stellst!
Wo nimmst Du nur die Kraft & die Zeit her, um das Alles zu bewältigen…?! – RESPEKT!!! –
Bis bald, –
Andy und Henrieke


Zum Newsletter Gemeinschaft hilft im Notfall – magische Hände- Wachsen mit der Herausforderung

Hallo liebe Sylvia, lieber Erwin

Lieber Erwin ich hatte mich sehr gefreut von dir, deine „Neue Serie Gesundheit im Fadenkreuz“ zu sehen!….und besonders die letzte Serie mit der Steffi im Interview,die nicht nur massieren kann, sondern als „vorhergehende Frisörin“ gut Haare schneiden kann. Außerdem gibt es keine Zufälle im Leben“, den durch einen Zufall stellte ich fest, dass ich genau diesen „Newsletter/Bericht“ gar nicht erhalten habe! und ich stieß beim „Durchkämmen von den letzten „Terraherz-Sendungen“ durch einen Zufall, auf diesen Bericht, weil ich nur „Paraiso Verde“ las!…..was ich direkt „anklickte“

Ich hoffe das ich noch „ungeschoren“ aus Deutschland ausreisen kann….deswegen ist es schon gut, das bei mir alles über die Niederlande („Rentenmäßig läuft, wo noch eine Zusammenarbeit/Weiterführung mit PARAGUAY besteht!

Ihr macht auf jeden Fall einen SUUPER-Job und ich mit meiner Entgiftung und Ausleitung……mein Gefühl sagt mir, das alles zum richtigen Zeitpunkt zusammentreffen wird!…aber es kommen noch sehr „harrte Monate“…..

Alles Liebe …..Martin 


Soziale Verantwortung

Hallo lieber Erwin,

vielen, vielen  Dank für die Beantwortenden E-Mails die Du mir gesendet hast.

Ich werde deinen Hinweis gerne nachkommen und werde gleich morgen mit Henning Telefonieren.

Hier eine kurze Antwort von uns bezgl. deinen letzten Newsletter.

Lieber Erwin

Meine liebe Daniela & ich möchten uns bei Dir für den großartigen Newsletter vom 19.02.2020 recht herzlich Bedanken. 

Als wir diese Zeilen mit großer Begeisterung zu Ende gelesen hatten, ging uns das Herz auf.

Du sprichst genau das an was wir in unseren Leben vermissen.

Begegnung auf Herzensebene“ was für ein schönes Gefühl.

Doch das ist eine Wunschvorstellung, zumindest hier bei uns in Wien wo wir Jahr für Jahr des anderen belehrt werden und es leider nicht mehr so lebenswert ist wie es mal war.

Deshalb reisen Dani & Ich ab den 01.07.2020 mit einen ONEWAY TICKET  zu Euch und möchten mit unserem TUN einen gemeinschaftlichen Beitrag leisten.

Die „Vergessenen von Paraguay…“

Daniela hat voller Demut den Gedanken gepflegt, dass Sie dem Altersheim in Caazapá sehr gerne mit ihrer Fachkompetenz als Dipl. Krankenschwester ihren Beitrag leisten möchte.

Wir bedanken uns bei den gesamten RELJUV Vorstand recht herzlich für Euer unermüdliches TUN und freuen uns dass wir bald bei Euch sein dürfen.

Herzliche Grüße aus Wien

Daniela & Helmut Jelinek

März 2020

Michael Meier: 

Und zum Thema Scham und schnellem Geld. Es soll sich doch jeder mal fragen, was er denn schon für Paraguay als seine Wahlheimat geleistet hat. Wir (die Siedler der Privatkolonie in Gründung El Paraiso Verde), haben unseren Nachbarn Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht. Wir schaffen in der ärmsten Region Paraguays Jobs, die über hundert Familien ernähren (Anm. der Redaktion: knapp unter 200 Beschäftigte im El Paraiso Verde), und das zum Mindestlohn und deutlich darüber…. Leider in Paraguay nicht üblich. was zahlt ihr denn euren Gärtnern und Haushaltshilfen so?? Wir haben die Patenschaft für das Altenheim in Caazapa übernommen, weil es sonst geschlossen werden müsste und wir werden dafür sorgen, dass dort auch in Zukunft menschenwürdige Vernältnisse herrschen, auch wenn der Staat mal nicht helfen kann. Wir haben es geschafft, dass die Straße zur Estancia (El Paraiso Verde) besser wird. Bald wird geteert. Irgendeine Vorstellung was das für die ansässige Bevölkerung bedeutet?? Oder was das für ein politischer Kraftakt war?? Wir bieten in Zukunft den Familien, die in der Umgebung wohnen, Notfallmedizin auf EU Standard an….. gratis. Für die Siedler gibt es einen Spanischkurs und wenn wir wollen auch Guaranii (Sprachunterricht). Wir schulen Permakultur und alternative Medizin. Das alles wird ermöglicht durch eine Gemeinschaft von wunderbaren Menschen aus allen Schichten der Bevölkerungen von Österreich, Deutschland und der SChweiz. Lasst eure Vorurteile und den Neid in der alten Heimat und uns einfach in Ruhe.


Reisen

10.08.2020

Ein Email aus der Quarantäne:

Lieber Erwin, liebe Sylvia, liebes Team

ich sitze gerade hier in der Quarantäne, blicke gen Westen, hinüber nach Argentinien in der Ferne.

Alle sind freundlich, das Essen sehr bemüht, die Unterkunft lässt sogar ein paar Meter Auf-und-ab-gehen zu.

Ich wollte mich von hier aus ganz feste mal bedanken, dass Ihr mich soweit bis hierher gebracht habt. Aktuell klärt sich langsam wieder das Gehirn nach den anstrengenden Flügen.

Ich freue mich schon sehr auf die Estanzia, auf die vielen Möglichkeiten die machbar scheinen. Gedanklich gehe ich schon durch einen Kräutergarten – habe dazu so einiges dabei – und täte mich riesig darüber freuen, wenn wir Homöopathie, Spagyrik, Astrologie und Kräutertinkturen hier als Diagnostikum und vorsorgende Therapeutika verbreiten können. Das waren schon immer die wahren Medizinen. Ich scharre mit den Hufen.

Nochmals die allerherzlichsten Grüße und vielmals , vielmals Danke

Christian aus Bayern


29.02.2020

Von Reljuv Tours S.A.

Lieber Juan!

Wir sind nach vier erlebnisreichen Tagen in Uruguay jetzt am Heimflug nach Wien. 

Wir möchten uns nochmals sehr herzlich bei Dir bedanken für alles, besonders für den schönen letzten Abend wo Du uns die Gelegenheit gegeben hast, Deinen Freund Cartes kennen zu lernen und die zauberhaften Lieder von Max zu hören!

Danke auch für Deine Bereitschaft, uns beim Kauf einer Hacienda zu unterstützen! Am besten würden uns die hügeligen Gründe südlich vom Paraiso verde gefallen in der Nähe von Alexis German. 

Wir haben übrigens am letzten Tag in Paraguay eine Dame kennengelernt, die mit einer Drachenbluttinktur sensationelle Heilerfolge beim Dengefieber erzielt. Falls Du Interesse daran hast, schicke ich Dir gerne den Kontakt. 

Liebe Grüße Hannes und Kerstin


28.02.2020

Lieber Erwin! Liebe Sylvia!

Liebe Grüße aus dem heimatlichen Wien! Wir sind gerade zurück gekommen.

Nochmals herzlichen Dank für Euren gewaltigen Einsatz für unser gemeinsames Paradies!

Und danke, dass alles für uns so gut geklappt hat mit der Cedula und mit der extra Abholung!


17.02.2020

Inforeise ins EPV. super und sehr professionell:

Hallo liebes Paraiso Verde Team,

jetzt möchte ich endlich meinen Erfahrungsbericht der Reise abgeben.

Anreise 23.01.-30.01.2020

Wir waren noch im Zollbereich und sind da schon von Silvia, Erwin und dem Reljuv-Team empfangen worden.

Man hat sich sofort sehr wohl gefühlt, hat man doch nach nur ein paar Minuten sofort gemerkt: Hey, die andern „Ticken“ ja alle wie Du.

Sprich, man hat sich sofort verstanden.

Es war alles super und sehr professionell vorbereitet.

Paraiso Verde

Nach einer Übernachtung in Villarica, ging`s dann endlich auf die Estancia. Die Spannung war groß. Was wird uns erwarten?

Wird es uns gefallen? Wie ist das Klima? Wie sind die Leute dort? Und noch vieles mehr.

Als wir aus dem Bus ausstiegen, fühlte ich mich sofort sehr wohl. Die Menschen empfingen uns mit einer Herzlichkeit die man in Deutschland leider nur noch selten spürt.

Auch hier war alles super durchorganisiert, wir lernten die Baumschule, den Garten, den Urwald der zum Grundstück gehört und natürlich das ganze Grundstück selbst kennen.

Wir hatten ein schönes Zimmer, direkt vor unserer Türe war der See und den Sonnenuntergang (er ist wirklich legendär) konnten wir auch direkt bewundern.

Essen war jeden Tag ein Genuss, großes Lob an die Küche.

Fazit

Für uns ist das ein Stück Land an das wir unser Herz verloren haben. Wir werden die nächste Reise (ganz bestimmt diesen Sommer) mit unserer Tochter ins El Paraiso Verde machen.

Und unsere Zukunft wird irgendwann, genau können wir das noch nicht sagen, in Paraguay sein.

Am Schluss noch ein Wort an Silvia und Erwin.

Liebe Silvia, lieber Erwin,

Ihr seit zwei ganz wundervolle Menschen, dass was Ihr in El Paraiso Verde macht, ist mit Worten kaum zu beschreiben.

Wir möchten an dieser Stelle unseren tiefsten Respekt und ein herzliches Dankeschön sagen. Wir kommen wieder!

Es steckt soviel Schweiß und Arbeit dahinter, das jeder sich selbst ein Bild machen sollte, der mit dem Gedanken spielt auszuwandern.

In diesem Sinne Licht und Liebe allen Menschen auf dieser schönen Erde.

-T. und M.H.


07.02.2020

Überragende Organisation der Inforeise

„Es war eine sehr schöne Zeit, die erste Woche Info-reise war überragend organisiert. Und meine zweite Woche auf der Estancia war nicht minder schön 👍 Ich wollte bewusst eine Woche ganz nah am Alltag erleben und ja natürlich gibt es überall mal etwas, sonst wären wir nicht menschlich, aber ich möchte ganz klar zum Ausdruck bringen:

  •  ich will und werde kommen!

Es ist ein gutes Feld, das von uns allen bestellt werden will. Ich kann gar nicht ausdrücken wie tief-entspannt ich von Paraguay abreise.

Dankeschön für euer Engagement. Grüße vom Airport in Asunción“

– A.W.


Lieber Erwin, lieber Juan,
jetzt ist es schon eine Woche her, dass wir in Frankfurt gelandet sind.
El Paraiso klingt in uns gut nach. Wir möchten uns bei euch beiden, sowie Sylvia und Annett ganz herzlich bedanken für den schönen Aufenthalt, das tolle Essen, die guten Gespräche, eure Freundlichkeit und Offenheit. Wir freuen uns auf das nächste Mal.


An dieser Stelle auch einmal meinerseits ein großes Lob an alle Beteiligten, welche eine so tolle und exzellent organisierte Reise erst möglich gemacht haben.
Ich denke alle Reiseteilnehmer konnten eine immense Menge an neuen und wunderbaren Eindrücken sammeln und dass nur weil wenige eine große Vision haben und diese unermüdlich vorantreiben.
Also zusammenfassend ein großes DANKESCHÖN an die Köpfe hinter der „Reljuv S.A.“ bzw dem „Paraiso Verde“
Und natürlich auch dem ganzen, sehr herzlichen Team im Hintergrund!
Aber auch an all die netten Reiseteilnehmer mit denen ein super Informationsaustausch statt fand bzw findet 😊😊😊



Landschaftsbau

Kommentar zum fertigen Landschaftsbau (inklusive Drohnenaufnahe):

Lieber Erwin, ich bedanke mich für das schöne Geburtstagstagsgeschenk der Luftaufnahme von unserem Grundstück. Wir freuen uns sehr! Liebe Grüße G.

Mit Erwin planen ist ein Traum

El Paraiso Verde, nicht nur ein grünes Paradies, sondern auch eine Service Oase. Wir können Herrn Dr. Erwin Annau als Planungspartner nur empfehlen. Kein Problem zu groß, um nicht mit einem Lächeln im Eiltempo und einer Portion „Wiener Schmäh“ gelöst zu werden. Erwin ist bei unseren Gesprächen immer auf unsere Wünsche eingegangen.  Er hat sich weit, bei seinen Zusagen und Schätzungen, aus dem Fenster gelehnt und danach wirklich alles getan damit Zusagen gehalten werden. Auch bei Missverständnissen entschied Erwin immer zu unserem Wohle. Herzlichen Dank. Wir freuen uns schon auf die weitere Zusammenarbeit und harren bis zu unserer Ankunft im Paradies. Bis gleich.
Liebe Grüße Martina &Christian mit Familie (6 Kinder)

Herzlichen Dank lieber Erwin für die prompte Antwort.
Im Anhang wie gewünscht ausgedruckt, unterschrieben und eingescannt ist mein Plan für den Landschaftsbau!

Und meinen tiefen Dank für die Möglichkeit dass ich in Zukunft in einem freien Land selbstbestimmt leben darf.

Ich freue mich auf diese Gemeinschaft in Paraiso Verde

Liebe Grüße

A.W.


Hausbau

Gartengestaltung

Bankkonto-Geldverkehr

Liebe Gemeinde… ich darf verkünden soeben meinen 1. online Besuchs unseres Kontos bei der Banca Nacional de Fomento beendet zu haben. Kontostand stimmt… Passwort ist geändert. Alles gut… mein spanisch reicht auch aus. Soweit ich informiert bin sind wir die 1. bei denen es funktioniert hat. Ich bitte um Applaus 👏 somit stehen wir in den Geschichtsbüchern des EPV. Bedanken möchte ich mich besonders bei Annett und ihrem kompetenten Team das großartige Arbeit geleistet hat!! Mit viel Geduld… Dankeschön!!! 🎉🎉🎉🍾🍾🍾🇵🇾🇵🇾🇵🇾  Euer Michael


Hallo Erwin, die Überweisung ist eingetroffen. Finde es toll, dass es doch noch Freunde mit Handschlag-Qualität gibt!
Weiter so – VIELEN DANK!!!

R.S. Niederösterreich

Leben im El Paraiso Verde


Weitere Kommentare

Hallo ihr Lieben, hallo Erwin!

Immer wieder staune ich, wie großartig Du/Ihr das neue Leben managed, Hochachtung!

Danke auch für den alten Tipp aus der neuen Welt, die Wirkung der Zwiebel stimmt offenbar, habe ich auch schön öfter erfolgreich angewendet, hilft auch bei Schnupfen etc. über Nacht neben dem Bett. Stinkt, aber ist gesund.

Bleibt gesund, meine Freunde, nehme an bis bald,  alles Liebe, Günter aus Wien.


Liebe Sylvia,
lieber Erwin,
soeben Video gesehen…
Wahnsinn diese Fortschritte – Hochachtung vor Eurem Einsatz und Eurem unbeugsamen Glauben an dieses wundervolle Paradies.
Alles Liebe
Judith 👍👍👍


Guten Tag lieber Erwin

Die Fortschritte vom EVP-Projekt, die ich über die verschiedenen Video’s mit Interesse verfolge, sind beeindruckend.
Dir sowie Sylvia und deiner gesamten Crew gratuliere ich herzlich für die tolle Arbeit die täglich geleistet werden
Ein riesen Kompliment an ALLE Beteiligten.
Lieber Gruss

W. I. Schweiz


Liebe Syliva, lieber Erwin
 
wir möchten uns einmal ganz herzlich für die ständigen Informationen über El Paraiso Verde bedanken.
Wir bekommen schon Entzugserscheinungen wenn es 2 Wochen dauert bis wieder eine neue Info kommt.
Ein ganz herzlicher Dank gilt auch Dr. Buker und seiner Frau sowie dem ganzem Team. Was Ihr da  für uns Alle macht ist großartig und dafür nochmals vielen herzlichen Dank.


Wir würden lieber heute als morgen nach Paraguay kommen um mitzuhelfen und auch unser neues zuhause aufzubauen.
 
Alles Liebe und Gute und weiterhin viel Erfolg

O.und F. A. Deutschland