Q&A – Einwanderung

Hier finden sich viele Fragen und Antworten zur Einwanderung nach Paraguay…

Deposit

Die 5000 Euro bzw. 31.500.000 Guarani sind ein Deposit, der in Paraguay selbst bei der Beantragung der Cedula als Pfand auf einer paraguayischen Bank hinterlegt wird. Sobald die Cedula erhalten wurde (nach ca. 3-6 Monaten), bekommt man die volle Summe wieder zurück. Es ist also nur eine Sicherheitshinterlegung, die weiterhin Dir gehört. Es ist kein Eintrittspreis ins Land. Am besten sind 100-Euro-Scheine, die man hierfür mitbringt nach Paraguay, keine 200er oder 500er, und bei Herrn Juan Bucker umzutauschen. Das Deposit ist pro Familie zu entrichten.

Bargeld mit nach Paraguay nehmen

An Geld dürfen maximal 10.000 Euro pro erwachsene Person mitgenommen werden. Bei höheren Beträgen bitte an der Grenze deklarieren.

Flugkosten und Inforeise

Die Flugkosten sind von Dir persönlich zu entrichten, auch die Flugbuchung machst Du selbst (z.b. über Swoodoo). Nur das Geld für die Inforeise (Cedula) überweisen, die eben die 8 Tage beinhalten (Flug ausgeschlossen). Von Reisebüros raten wir ab.

Länger im El Paraiso Verde bleiben?

Alle Kosten sind in der Inforeise von 8 Tagen inklusive (außer Einkäufe im Supermarkt und Café-Besuche u.ä. private Ausgaben). Wer länger als 8 Tage bleibt, wird die Kosten selbst entrichten müssen, d.h. z.B. Hotelzimmer monatlich ohne Küche (ca. 320€), Apartment mit Küche (ca. 460€), Mahlzeiten in der Küche (ca. 4€ pro Mahlzeit).

Apartmenthäuser mieten im El Paraiso Verde?

Ja, man kann auch ein privates Apartment im El Paraiso Verde mieten, falls einer der hier wohnenden Siedler ein Apartment gebaut hat und es zur Miete anbietet.

Überweisungen auf das Konto vom El Paraiso Verde

Vor jeder Überweisung bitte uns zuerst einen Kontoauszug zusenden, damit wir schauen können, ob Deine Bank von der Zentralbank hier akzeptiert wird, die zwischen Deiner Bank und unserer Bank dazwischen steht und Genehmigungen erteilt. Auf diesem Kontoauszug muss zu sehen sein:

Die Summe Eures Kontostands und der Name der Bank. Viele Banken werden leider nicht von der Zentralbank hier akzeptiert aus Angst vor Geldwäsche. Es ist auch sehr wichtig, dass man exakt auch von der Bank überweist, von dem man diesen Kontoauszug sendet und der Name identisch ist mit der Person, die überweist. Wir müssen präzise wissen, wann eine Überweisung kommt, zumindest auf die Woche genau. Die Überweisung muss innerhalb von 30 Tagen spätestens getätigt werden.

Überweisungen von Banken für Grundstück und Haus, die die Zentralbank in Paraguay ablehnen:

  1. Schweiz: Banken vorher anfragen! Züricher Kantonalbank, UBS, Credit Suisse sind nicht erlaubt, d.h. keine Überweisungsmöglichkeit. Funktioniert hat kürzlich noch die Raiffeisenbank Zürich.
  2. Deutschland: Von IngDiba definitiv KEINE Überweisungen erlaubt. Sehr gut funktioniert hat aber die DKB, die Sparkasse, Volksbank, Raiffeisenbank, evtl. auch GLS.
  3. Österreich: Viele Banken sind nicht erlaubt, daher vorher anfragen, wir prüfen das. Bank Austria und Volksbank sind okay.
  4. Jede Art von Financial Service Provider werden abgelehnt, wie z.B: N26, Transferwise (Wise) Monero, Revolut usw.
  5. Nicht erlaubt sind alle Banken aus: Liechtenstein, Estland, Littauen, Lettland, Bulgarien, Rumänien.
  6. Bitcoin-Zahlungen und alle anderen Kryptos sind nicht erlaubt.

Steuern

Wir empfehlen, sich in Deutschland/Schweiz/Österreich beim Einwohnermeldeamt bzw. Bürgeramt abzumelden und danach auch beim Finanzamt abzumelden, um eine Doppelbesteuerung zu vermeiden. In Paraguay werden vom Staat nur Einnahmen versteuert, die innerhalb Paraguays gemacht wurden. Außensteuergesetze gibt es keine. Mehrwertsteuer muss eh in dem Land abgegeben werden, in denen man Verdienste hat.

Ich habe ein Online-Business. Wie zahle ich die Mehrwertsteuer, wenn ich nicht mehr in Deutschland lebe?

Man kann seine Dienste in Europa über Digistore24 anbieten oder einen anderen Zahlungsprovider. Diese führen die MWSt automatisch ab.

Abgaben im El Paraiso Verde

Das El Paraiso Verde erhebt keine Steuern, aber jene, die ein Unternehmen führen, z.b. ein Online-Business oder andere Geschäftseinkünfte in der Welt aufweisen, geben jährlich 5% an das El Paraiso Verde ab. Diese Abgabe dient der Gemeinschaft und wird in einem gemeinsamen Pool abgelegt für Notfälle und zum Schutz des El Paraiso Verde.

Rückkaufvereinbarung

Die Rückkaufvereinbarung gilt nur für jene, die ein Vorsorge-Grundstück zusätzlich erworben haben mit Aussicht auf eine ein- oder zweijährige Rendite.

Zeugnisse der Kinder

Die letzten drei Zeugnisse sind bei Kindern für die Cedula gelegentlich erforderlich, die die Schule besuchen/besucht haben. Diese kann man bei einem Landesverwaltungsamt überbeglaubigen lassen. Für Schweiz und Österreich reicht die Apostille.

Überbeglaubigung der Dokumente

Eine Endbeglaubigung (Überbeglaubigung) ist für alle Dokumente aus Deutschland notwendig. Ebenso das Einsenden in die paraguayische Botschaft in Berlin oder Frankfurt, zur Legalisierung der Dokumente für den Rechtsverkehr in Paraguay. Für Schweiz und Österreich reicht eine Apostille.

Kann man auch in Paraguay die Dokumente beantragen und legalisieren lassen?

Ja, das ist theoretisch möglich, aber nur für Personen, die Oneway kommen bzw. schon vorher Europa verlassen hatten und aus Costa Rica, Argentinien, Mexiko, USA oder sonst woher angereist kommen.

Fotos für die Cedula

Man braucht keine Fotos mitbringen für die Cedula. Die werden vor Ort während der Beantragung der Cedula gemacht.

PCR-Test (nur 72 Stunden gültig)?

Einen PCR-Test muss man haben, um überhaupt in ein Flugzeug steigen zu dürfen. Daher machen es viele in Frankfurt vor dem Einsteigen ins Flugzeug oder bei einem Arzt des Vertrauens. Erlaubt sind folgende Tests: LAMP, NAAT and RT-PCR für das Endziel Paraguay.

PCR Test im El Paraiso Verde?

Ja, man kann auch im El paraiso Verde einen PCR Test machen.

Hin- und Rückflug buchen?

Man muss immer den Rückflug mitbuchen von Frankfurt, Zürich oder Wien aus. Nur Hinflug allein wird nicht anerkannt, wenn man in Paraguay einreisen möchte, da man vor der Beantragung der Cedula noch als Tourist gilt.

Reiseversicherung

Eine Reiseversicherung für die Zeit des Aufenthaltes in Paraguay ist erforderlich, um überhaupt dorthin fliegen zu dürfen, ansonsten darf man nicht mal in Deutschland in den Flieger steigen. Das Gleiche gilt auch für den Rückflug. (Für eine solche Versicherung siehe z.b. insubuy.com). Dass Covid abgedeckt ist, muss auf dem Foto, das man von der Bestätigung der Reisekrankenversicherung macht, mit darauf stehen, damit man es am Checkin/out vorzeigen kann und das für jede Person, die mitreist.

Travel Health Care QR-Code

Auch zu beachten ist, dass man am Flughafen das Travel Health Care Formular ausfüllt, um einen QR-Code zu erhalten. Ohne diesen kommt man nicht in den Flieger. Die Bürokratie vieler Länder versucht somit das Reisen zu erschweren, damit viele erst gar keine Lust mehr auf Reisen bekommen. Diesen QR-Code benötigt man beim Checkin und Checkout als Foto auf dem Handy zum Vorzeigen für jeden Grenzbeamten.

Paraguays Quarantäne

Momentan gilt eine 5-tägige Quarantäne, sobald man eingereist ist. Diese kann man im El Paraiso Verde aussitzen. Wenn an der Grenze jemand nachfragt, wo man die Quarantäne verbringt, zeigt man ihnen folgende Adresse: El Paraiso Verde (Reljuv S.A.), Colonia Riachuelo, Tajy, Canada, Caazapa, 5600 Paraguay.

Für Containerdienste

Wer einen Container mieten/kaufen möchte bzw. Beiladung in einem Container nach Paraguay ins El Paraiso Verde verschiffen lassen möchte, der melde sich bei: Peter Kunzmann, Email: cargoteam@web.de, für weitere Informationen.

Zusammenfassung für den Flug

  1. Ein Foto von der Bestätigung der Reiseversicherung, die man beim Checkin und Checkout vorzeigt, mit dem sichtbaren Hinweis darauf, dass auch Covid abgedeckt ist.
  2. Negativergebnis des PCR-Tests, darauf ist deutlich sichtbar, dass man negativ ist (Achtung: Nur 72 Stunden lang gültig).
  3. Travel Health Care Formular online ausfüllen und den QR-Code abfotografieren. Der QR-Code muss am Schalter vorgezeigt werden. Am Flughafen kann man die Webseite in Erfahrung bringen (Mitfliegende fragen), auf dem sich das Formular zum Ausfüllen dieses Formulars befindet. Man füllt es dann online aus und erhält dann den begehrten QR-Code. Dies muss an den meisten Flughäfen ausgefüllt und vorgelegt werden. Bitte rechtzeitig erkundigen im Flughafen.
  4. Reisepass (mind. 6 Monate gültig)

Wenn Du angekommen bist

  1. Dann wird man in einem Hotelzimmer oder Apartment untergebracht. In diesen bitte kein Papier in die Toilette werfen, sonst wird es kräftig müffeln nach einiger Zeit.
  2. Die Paraguayer sind ein friedliches und offenes Volk, aber die deutsche Sprache klingt für sie sehr hart. Daher so weich und freundlich sprechen, wie es eben geht.
  3. In Paraguay fahren die meisten mit einem Moped oder Roller. Daher gut acht geben auf deren Fahrweise, die nicht immer unseren gewohnten Verkehrsregeln entsprechen.
  4. Im El Paraiso Verde sind die paraguayischen Mitarbeiter mit farbigen T-Shirts ausgestattet: Lila (Küche), Schwarz (Sicherheitsdienst), Grün (Gärtnerei), Weinrot (Reinigungsdienst), Weiß (Büro) u.a.

Was ist die Cedula?

Die Cedula des Bewerbers wird an unser Büro in Villarrica ca. 4 Wochen nach Ausstellung der Admission Permanente gesendet. Somit dauert der Vorgang bis zu 4 Monate (es kann schneller gehen). Mit der Cedula kann man in allen Mercosur-Staaten ein- und ausreisen.

Ist die Admission Permanente die Cedula?

Nein. Die „Admission Permanente“ ist die lebenslange Daueraufenthalts-Genehmigung, Das ist ein scheckkartengroßer Lichtbildausweis, der, nach Erfüllung der Kriterien und nach einem ordentlichen Bewerbungsverfahren, ca. 3 Monate nach dem persönlichen Erscheinen bei der Einwanderungsbehörde (Immigracion) ausgestellt und an unser Büro in Villarrica versandt wird.

Aufgrund der Admission Permanente wird ein Personalausweis ausgestellt, der 10 Jahre gültig ist und dann bei Vorlage der Admission permanent nach 10 Jahren erneuert wird. Dieser Personalausweis heißt: Cedula.

Wenn ich eine Cedula habe, bleibe ich dann österreichischer/deutscher Staatsbürger?

Ja. Die Cedula ist nur ein Personalausweis – 10 Jahre in allen Mercosur-Staaten gültig und wird mit Vorlage der Daueraufenthaltsgenehmigung verlängert. Die Dauer-Aufenthaltsgenehmigung ist ein weiterer Ausweis, der lebenslang gültig ist. Sie ist keine Staatsbürgerschaft! Daher behalten man seine Staatsbürgerschaft und den entsprechenden Reisepass, außer man überlegt es sich nach 5 Jahren und ersucht um die paraguayanische Staatsbürgerschaft. Ohne Ansuchen bleibt man Staatsbürger im Heimatland.

Deposit nicht 3-6 Monate lang liegen lassen?

Das ist zum Teil richtig. Die Cedula dauert 3-4 Monate von der Beantragung bei der Immigration in Asuncion bis zur Ausstellung. Nach Ausstellung der Cedula kann das Geld abgeholt werden. Also liegt das Geld 3-6 Monate bei der Nationalbank, da der Einzahlungsnachweis bei Beantragung der Cedula erbracht werden muss.

Die Beantragung der Cedula erfolgt in einem einzigen Aufenthalt in Paraguay. Die Cedula und die Daueraufenthaltsgenehmigung (2 Lichtbildausweise) können mit Vollmacht von uns bei den Behörden abgeholt werden. Ihr hinterlegtes Geld können nur Sie abheben.

Der Nachweis des Kaufs eines Grundstücks ersetzt die Hinterlegung der 31,5 Mio. Guarani NICHT! Ist ja auch logisch, da die 31,5 Mio. Guarani eine Garantie sein sollen, dass der Einwanderer über die Mittel verfügt, für sich zu sorgen.

Wie funktioniert die Rückzahlung von der Nationalbank Asuncion?

Nur persönlich, also beim nächsten Aufenthalt in Paraguay und nach Erhalt der Cedula kann der Betrag wieder abgeholt werden. Hierzu benötigt man die Originalbescheinigung des Empfangs aus dem Büro, die Cedula und die Aufenthaltsgenehmigung zur Abholung bei der Nationalbank in Asuncion.

Wie funktioniert das mit den 5000 Euro für die Daueraufenthaltsgenehmigung in Paraguay?

Der Staat Paraguay verlangt diese Sicherstellung, damit niemand mit seinem „letzten Euro“ ins Land kommt und dann dem Sozialsystem Paraguays zur Last fällt. Die sind halt gescheiter als die Deutschen und Österreicher.

Die 5000 Euro (momentan ca. 4200€) sind vor der Reise an unser Organisationsbüro in Deutschland zu überweisen.

Jeder Reiseteilnehmer bekommt dann vor dem Schalter der Nationalbank, wo wir alle Reiseteilnehmer hinbringen, 31,5 Mio. Gurarani in Cash. Die zahlt der Reiseteilnehmer auf ein für ihn eröffnetes Konto bei der Nationalbank ein. Dieses Konto ist kein Bankkonto, aber es wird auf den Namen der Person, welche die Daueraufenthaltsgenehmigung beantragt, geführt.

Nach 3-6 Monaten kann man, nach Erhalt der Daueraufenthaltsgenehmigung und der Cedula, das Geld wieder abheben, aber nur persönlich! Das Abheben des Geldes ist das Einzige, was wir nicht für unsere Klienten tun können. Wenn beim Wechseln (Euro zu 31,5 Mio. Guarani) Geld übrig bleibt, wird die Differenz dem Reiseteilnehmer auf Wunsch in Euro oder Guarani in Cash ausbezahlt.

Auswandern nach Paraguay – Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Man weiß nicht, wie lange man noch aus Europa herauskommen wird. Das Hereinkommen nach Paraguay wird sicher zeitlich begrenzt sein und sukzessiv schwieriger werden. Die Zeit, ins El Paraiso Verde auszuwandern, ist somit gekommen und man sollte nicht mehr lange zögern.

Bargeld mit nach Paraguay nehmen… Kann man das überweisen?

Es sind 31,5 Millionen Guarani (d.h. ca. 4.200 Euro) pro erwachsener Person oder pro Familie, die eine Cedula beantragen, in BAR mitzunehmen. Bei gleichzeitiger Antragsstellung mit einem minderjährigen Kind, braucht das minderjährige Kind kein Geld zu hinterlegen. Stattdessen wird eine Versorgungserklärung (vor dem Notar) unterfertigt.

Beantragt das Kind die Aufenthaltsgenehmigung nicht zum selben Zeitpunkt wie die Eltern, muss es auch 4.200 Euro (eigentlich 31,5 Mio Guarani) hinterlegen. Die 4.200 Euro sind in BAR mitzunehmen (maximal 200er Euroscheine).

Hinterlegung für die Admission Permanente in Paraguay

Die Hinterlegung von 31,5 Mio. Guarani (nach derzeitigem Wechselkurs ca. 4.200 Euro) bei der Nationalbank ist die Basis für die Erteilung einer Daueraufenthaltsgenehmigung (Admission Permanente). Aufgrund dieser Admission Permanente bekommt man dann einen Ausweis der in allen Mercosur-Staaten (das ist die zollfreie Handelszone Südamerikas in der die meisten Staaten vertreten sind) gilt.

Jeder muss diese Summe selbst einstecken und mitbringen, da 10.000 Euro (unangemeldet) die Maximalmenge ist, die man beim Verlassen der EU mitnehmen darf. Höhere Beträge müssen vorher beim Zoll gemeldet werden. In den Flughäfen gibt es in den Abflughallen vor dem Verlassen des Landes zuweilen Hunde, die Geld erschnüffeln. Theoretisch ist es strafbar, wenn man mehr als 10.000 Euro eingesteckt hat und dies nicht meldet.

Nationalbank Paraguay, Asuncion

Die 4.200 Euro werden von uns in Paraguay in 31,5 Mio. Guarani für die Hinterlegung bei der Nationalbank in Asuncion umgewechselt. Der Rest wird in Guarani ausbezahlt. Den Rest kann man dann zum Shoppen oder für die Minibar verwenden. Da die Wechselkurse schwanken sprechen wir immer von 4.000-5.000 Euro.

Mehr als dieser Betrag ist nicht in bar mitzunehmen. Dieser Betrag ist unabhängig von den Grundstücken, die extra zu überweisen sind.