ARCHE NOAH EPV Nr. 4: 6 Jahre El Paraiso Verde – Mission Impossible

Newsletter El Paraiso Verde

Liebe Paraiso Verde Fans,

im August vor 7 Jahren haben wir die RELJUV gegründet. Im August vor 6 Jahren haben wir mit den Bauarbeiten im El Paraiso Verde begonnen.

Mit den in diesen Jahren bewältigten Herausforderungen können wir uns jetzt auf die Zukunft und die Erfüllung der noch offenen Aufgaben konzentrieren:

Grundbuch, Geldautomat, Straße, Kolonie und die Universität.

Wir arbeiten intensiv an der neuen Ära für Paraguay und El Paraiso Verde mit der Regierung der Patrioten unter Santi Peña als Präsident, Dr. Cristian Acosta als Gouverneur von Caazapá, Pipo Diaz Veron als neuer und erster Senator aus Caazapá und Amado Diaz Peron als der neue Bürgermeister von Caazapá. Dazu kommt noch unser Kämpfer in den schwierigsten Zeiten, Abgeordneter Avelino Davalos. Amtsübernahme der neuen Regierung: 15. August 2023

Während in den Niederlanden die Regierung den Hausverkäufern bereits vorschreibt, an wen sie verkaufen dürfen (vorwiegend an sozial bedürftige Käufer) und die EZB immer noch glaubt, mit Zinserhöhungen die Inflation bekämpfen zu können und dabei die Wirtschaft endgültig absticht, bieten wir mit Paraguay ein freies Land mit dem Motto:

Öffnung nach außen…

  • PRO Einwanderung,
  • PRO Wirtschaft,
  • PRO Leben,
  • PRO Vernunft,
  • PRO Biologische Geschlechter (ich sehe nur zwei, egal wie oft ich hinschaue, vielleicht verstehe ich was nicht) und
  • PRO Rechtstaatlichkeit.

Unser politisches Wirken war übrigens eine übermenschliche Anstrengung, damit Paraguay nicht im Linkssozialismus versinkt, so wie der Rest Südamerikas.

Während die Europäer sich mit dem Great Reset anscheinend abgefunden haben und der CIA ständig versucht, den 3. Weltkrieg anzuzetteln (jetzt wieder mit dem Wagner-Aufstand, der dann innerhalb von Stunden endete und wir uns fragen „was sollte das eigentlich werden?“), kann es durchaus sein, dass die Ereignisse in der Ukraine eskalieren und es eine nie dagewesene Flüchtlingswelle nach Paraguay gibt.

Wenn Biden, Putin, Stoltenberg, Zelensky und Scholz von (willkürlich als Kriegs-Rechtfertigung gesetzten) „Roten Linien“ sprechen, sollte jeder für sich seine „Rote Linie“ bestimmen, die – wenn Weltereignisse diese selbstgesetzte rote Linie überschreiten – den Exitus aus einem potentiellen Kriegsgebiet auslösen.

Was ist das Besondere an einer solchen Emigrationswelle nach Paraguay?

Zehntausende Europäer haben bereits eine Cedula in der Tasche, können jederzeit die Air Europa nach Asuncion buchen und legal mit ihrer Daueraufenthaltsgenehmigung einreisen. Was dann wohl in Asuncion los ist?

Jetzt wird es für viele klarer, warum wir unsere künftigen Siedler mit „Fluchtgrundstücken“ absichern, damit sie nämlich bei so einem Szenario von uns in Asuncion abgeholt, ins EPV gebracht und hier erstmal versorgt werden können.

Angesichts einer solchen, möglichen Entwicklung setzen wir folgende Schwerpunkte ab Mitte August:

Schwerpunkt 1 – Admision Permanente und Cedula:

Unser Ziel ist die Sicherung der Einwanderung auch in Krisenzeiten für künftige Siedler. Wir werden uns für unsere Kunden einsetzen, damit sie auch im Falle einer internationalen Krise einwandern können.

Dies ist nicht selbstverständlich, da es sein kann, dass Paraguay angesichts einer großen Flüchtlingswelle die Ausstellung von weiteren Daueraufenthaltsgenehmigungen einstellen könnte. Paraguay ist KEIN Sozialstaat und daher auf solche Flüchtlingswellen nicht vorbereitet.

NEU: für alle, die mit uns (der RELJUV S.a.e.c.a.) die Cedula machen wollen:

SIE KÖNNEN MIT UNS DIE CEDULA MACHEN, UNABHÄNGIG…

ob Sie ins EPV kommen möchten, unabhängig von einer Info-Woche mit Cedula und unabhängig von einer Übersiedlung zu uns.

Das kürzlich erlassene Dekret (Visapflicht für Admision Permanente – Antragsteller aus Deutschland, England und Österreich als ein „Abschiedsgeschenk“ des scheidenden Präsidenten an alle Auswanderer) wird für unsere Infowochenreisenden NICHT so stattfinden, wie sich Marito das vorstellt. Das war das Dekret:

NL-Visumpflicht-9x6

Wieder einmal waren es wir – vor allem Dr. Juan Buker – der das Dekret mit Hilfe der Patrioten sofort bekämpft hat, weil es gegen einen Staatsvertrag mit Deutschland aus 1962 verstößt.
Den musste man erst mal finden, ausgraben und dann die Politiker und das Parlament informieren.
Alles extra Arbeit für uns. Hier ist der Staatsvertrag im Auszug:

NL-Staatsvertrag

 

NL-Staatsvertrag 2

NL Staatsvertrag 3

Diesen Vertrag kann man im Internet unter seiner Nummer finden.

Wir werden ab August für alle, die von uns – El Paraiso Verde und RELJUV – eine sichere, rasche und vor allem eine „echte“ (nicht gefälschte) Cedula haben wollen, ein Procedere vorstellen, das einzigartig für das Land sein wird.

Schneller, besser, sicherer.
Seid gespannt. Das wird eine – späte – Genugtuung für die unerträgliche Verzögerungsstrategie der Marito-Regierung bei Cedula Ansuchen der letzten 18 Monate.

Auch die 2-Jahres-Regelung einer provisiorischen Admision, verbunden mit einer Cedula Neuerung, steht zur Disposition. Wir werden das neu verhandeln.

VIP Cedula mit uns:

NEU: Ab AUGUST kann JEDER über uns die Admisión Permanente und die Cedula mit VIP Betreuung AUCH OHNE Reise ins El Paraiso Verde (EPV) beantragen, unabhängig, ob er oder sie vorhat, ins EPV zu kommen.

Sie bleiben in Asuncion, unser Expertenteam organisiert alles vom ersten Kontakt über Skype bis zur Aushändigung der Admisión Permanente und Cedula in Rekord-Zeit. Mehr Info: info@paraiso-verde.com

Motto: Wir lösen JEDEN Fall

Anmerkung: Das haben unsere Experten in 12 Jahren (7 Jahre bei uns und 5 bei einer anderen Firma) auch immer geschafft.
Voraussetzung ist ein sauberes Strafregister.
Zusätzliche Kosten für Sonderfälle können anfallen.

Schwerpunkt 2 – Infowoche im El Paraiso Verde (mit oder ohne Cedula), danach Probewohnen und Mieten im EPV.

Wir begrüßten schon die ersten Besucher zum Probewohnen. Ein riesen Erfolg, da die Menschen erstmals SELBST – ohne Investition im EPV – erfahren können, wer wir wirklich sind und wie es im El Paraiso Verde wirklich ist. Statt sich auf Aussagen „Ehemaliger“ zu verlassen, wäre es sinnvoller sich selbst ein Bild zu machen.

Was wäre, wenn das El Paraiso Verde gerade das Richtige für Sie wäre?
Was wäre, wenn Sie aber nicht kommen und Sie sich selbst ein Bild machst, weil Ihnen irgendwer abgeraten hat oder Sie auf ein Gerücht hereingefallen bist?

(Wie z.B. jemand, der dann statt ins EPV in ein mittelamerikanisches Land ging, dort überfallen und schwer verletzt wurde und jetzt hofft, seine eingesetzten Mittel dort wieder herausbekommen zu können…)

So können Sie herausfinden, ob das „Land El Paraiso Verde“ Ihre Heimat werden kann.

  1. Infowoche mit oder ohne Cedula (4-Tage Kurz- Infowoche, für alle die Cedula haben und schon nach Paraguay ausgewandert sind)
  2. Danach Probewohnen: 1 Woche bis 6 Monate
  3. Danach: Dauermieter, Grundstückseigentümer, Hausbesitzer, Investor.

Vorteile:

  1. Sie sehen wer wir sind und ob EPV das Richtige ist.
  2. Wir sehen, wer Sie sind und ob Sie bei uns  richtig sind.
  3. Wenn es nicht passt, gehen wir als Freunde auseinander.
  4. Wenn es PASST, bleiben Sie aus Überzeugung und verwirklichen im El Paraiso Verde IHR persönliches Paradies und Lebenstraum.

 Nachteile:

  1. Investitionsmöglichkeiten im EPV sind begrenzt (CashCow voraussichtlich im September ausverkauft. Wohngrundstücke Ende 2024 abverkauft, kleine Grundstücke nahe dem Ortskern voraussichtlich 2023 abverkauft.)
  2. Das Pflanzen der eigenen Obst- und Nussbäume und des eigenen Kräutergartens verzögern sich.

CashCow und Miete bieten Ihnen ein Jahr zum Überlegen und zum Hineinspüren.
Die Gelder sind sicher angelegt, der Preis für ein Wohngrundstück ist mit dem Tag des CashCow-Engagements fixiert.

Schwerpunkt 3 – CashCow Programm

Von den 100 zur Verfügung stehenden Rinderpaketen sind nach 3 Wochen 32 verkauft, 13 bezahlt und Ende kommender Woche stehen voraussichtlich um die 1000 Rinder auf der Weide.
Voraussichtliches Annahme-Ende der 12% Sachwertanlage mit 150% Sicherheit: September. Hier sind einige der am Freitag gekauften Jungstiere.NL-Jungstiere-9x3

Falls Sie Ihre Ersparnisse vor der digitalen Staats-Diktatur-Währung in Sicherheit bringen   möchten, kontaktieren Sie uns HIER:

Während Euro, Dollar und Co durch Inflation jeden Tag weniger werden, nimmt unsere Währung (Rinder) jeden Tag zu. Ein Währungswechsel in einen stets wachsenden Sachwert ist zu überlegen, bevor Euro und USD an Magersucht mit Bulimie verenden.

Schwerpunkt 4 – GRUNDBUCHSEINTRAGUNG

ARCHE NOAH UPDATE

Die ersten Anfragen „kann ich noch eines der freien Wohngrundstücke kaufen?“, haben uns erreicht. Die ersten Wohngrundstücke in Paraiso Verde wurden reserviert, 3 sind im Verkaufsprozess.

Es schaut so aus, als würden die kleinen, nahe zum Ortskern liegenden Grundstücke noch in diesem Jahr ausverkauft sein. Wer so ein Grundstück erwerben will, hat 2023 Handlungsbedarf.

Lageplan, frei Grundstücke-1.6.23-9x6

Siehe hierzu auch unseren letzten Newsletter. Dort findet man auch die Legende zum Plan. 

Richtig los gehen wird die Nachfrage der Grundstücke nach den letzten CashCow Paketen (September, Oktober 2023). Grundstückspreise bleiben bis November 2023 gleich. Danach 1% Preiserhöhung pro Monat.

Alle Grundstücke des El Paraiso Verde werden gesondert ins zentrale Grundbuch Paraguays eingetragen.

Notartermin der ersten 15 Familien für den Grundbuchsantrag: 1. Juni 2023.
Wir werden mit Ronnies Kamera dabei sein und die Siedler interviewen.

Was für ein Festtag für das El Paraiso Verde!

Schwerpunkt 5 – ASPHALTSTRASSE

Wir drücken auf die Tube, dass die Straße termingerecht fertig wird (Januar 2024).

DAS INTERVIEW

6 Jahre El Paraiso Verde – „Mission Impossible“ abgeschlossen – Arche Noah setzt Segel.

NL-Gruppenbild-9x3

Bisher 2893 Aufrufe 26.06.2023

#ElParaisoVerde #Paraguayauswandern #auswandernnachparaguay

Wichtige Ankündigung am Ende des Interviews über die Zukunft der „Arche Noah – El Paraiso Verde“!

Video Mission Impossible

Kontakt: info@paraiso-verde.com

Was für eine Mission, was für eine Aufgabe! Im Interview mit den Matrixxern, Johnny und Shiva, fassen wir, die Gründer des El Paraiso Verde, unsere Mission der Gründung einer Gemeinschaft auf Herzensebene zusammen.

Im August 2016 (vor 7 Jahren) wurde die Trägergesellschaft RELJUV S.A. gegründet.

Baubeginn und damit Start des größten Urbanisierungsprojektes Südamerikas war vor 6 Jahren im August 2017.

Sechs Jahre mit unvorstellbaren Herausforderungen. Alle gemeistert.

Wieder beginnt eine neue Ära für das El Paraiso Verde:

  • Konsolidierung nach 5 Jahren Kampf für eine patriotische,
  • nicht korrupte, Wirtschafts- und
  • Fremden-freundliche Regierung,
  • Kampf gegen Fluten und Wasser und
  • unvorstellbare Herausforderungen mit den Menschen, die aus vielen Gründen kamen, aber damals noch nicht verstanden was es bedeutet, einander auf der Herzensebene zu begegnen.

Die Mission ist gelungen!

Eine stabile – multi-facettierte, internationale Gemeinschaft ist entstanden.

Die Botschaft ist im morphogenetischen Feld angekommen:

Es IST möglich, eine Gemeinschaft unabhängig von:

  • Glauben,
  • Weltanschauung,
  • Nationalität,
  • politischer Richtung

nur auf der Basis der Begegnung mit einem offenen Herzen zu gründen.

Wichtige Ankündigung:
Wir, die Gründer, erzählen das erste Mal offiziell, wie es mit El Paraiso Verde in den nächsten Jahren weitergehen wird.

– Projekt Arche Noah
Garten-9x3-Juni2023-Buntblatt

Alles Liebe
Ihr
Erwin Annau
und das RELJUV Team


Gesucht: Marketing- Spezialist
1. Gute Kenntnisse, Englisch Deutsch, zumindest der Wille, rasch Spanisch zu lernen
2. Erfahrung in Webseitengestaltung, SEO, Social Media,
3. Marketing Erfahrung
4. Übersiedlung ins EPV

Das könnte dich auch interessieren …