Newsletter: Arche Noah Nr. 29: Die Wahrheit kommt immer ans Licht

Liebe El Paraiso Verde Fans,

Erst jetzt können wir anfangen, die vielen Fragen, die seit Oktober 2023 von euch gestellt wurden, zu beantworten.

Unser Schweigen zu den unqualifizierten und realitätsfernen Kommentaren in diversen sozialen Medien war notwendig, um das Projekt Grundbuch nicht zu gefährden.

Im ersten Interview zum Thema „Wechsel der Präsidentschaft“, Übernahme der Geschäftsführung und vor allem der Finanzen, gebe ich den ersten Einblick in die am 17. Oktober 2023 übernommene Präsidentschaft. Unter anderem werden folgende Themen erstmals beleuchtet:

  1. Warum wir die gesamte Finanzkontrolle und die Kontrolle über die Geschäftsentscheidungen vom Beginn des Projekts El Paraiso Verde an, abgeben mussten.
  2. Warum eine Gruppe von Paraguayern unter Führung eines Argentiniers die maßgeblichen Geschäftsentscheidungen getroffen hat (viele ohne unser Wissen, einige wesentliche entgegen unserer Anordnung).
  3. Warum es nicht möglich war, diesen Präsidenten früher zu entlassen und warum wir vorsichtig handeln mussten.
  4. Warum wir letztendlich die Geschäftsführung übernehmen mussten, obwohl die Geschäftsführung in keinem Projekt dieser Größe die Aufgabe der Gründer ist.
  5. Warum wir solange warten mussten.
  6. Was sich verändert hat
  7. Wie El Paraiso Verde NEU, nun unter der Kontrolle der Gründer den ursprünglichen Plan, ein Paradies für 4-6000 aufgewachte (ungeimpfte) Menschen verwirklicht wird.

El Paraiso Verde – Die Wahrheit kommt immer ans Licht

https://www.youtube.com/watch?v=RcooqCIwdeo

Das ist erst der Anfang eines Weges auf dem wir mit den aufgewachten Menschen in die neue Zeit gehen werden. Noch ist der Weg hart und steinig, aber wir sehen den Erfolg nach nur wenigen Monaten unserer Geschäftsleitung. Nach der Geschäftsübernahme fanden wir ca. 800.000 Euro an Verpflichtungen und Rechnungen, die in der Amtsübergabe nicht gemeldet worden waren. Wir haben jedoch alle Lieferanten bezahlt. oder geregelt. Ein neuer Bauauftrag wurde begonnen, ein zweiter wird in Kürze begonnen.

El Paraiso Verde wurde 3 Mal von Grund auf neu aufgebaut. Jetzt haben wir endlich die Voraussetzungen El Paraiso Verde groß zu machen.

Wir haben für euch diesen Lebensraum kreiert. Jetzt liegt es an euch zu kommen und mit uns zu erschaffen!

Alles Liebe
Erwin Annau

PS:

Erklärungstext zum Weiterleiten

Wenn ihr angesprochen werden auf diverse Chat Beiträge über das EPV, schickt als Antwort den Link für das Interview und den nachstehenden Text (in 2 Sprachen).

1. Als wir das Projekt El Paraiso Verde begannen, wurde uns der ehemalige Präsident als die einzige Person empfohlen, die in der Lage war, das Projekt durchzuziehen. Dieser Mann verlangte jedoch, dass er das Scheckbuch besitzt und alle geschäftlichen Entscheidungen trifft. Wir haben unser ganzes Leben lang in verschiedenen Ländern mit Treuhändern in Projekten zusammengearbeitet und hatten noch nie ein Problem mit einem unehrlichen Treuhänder. Da er der Treuhänder von 16 Unternehmen war (mit voller Befugnis über Finanzen und Geschäftsentscheidungen), befragten wir 5 der Eigentümer und sie bestätigten, dass dieser Mann ehrlich und integer sei. Immerhin behauptete er, 2 große Rinderfarmen in Argentinien zu besitzen, er müsse „nicht arbeiten“ und er sei angeblich Diakon der römisch-katholischen Kirche. Wir wurden eingeladen und besuchten viele Messen, die er in einer Kirche in Villarrica gemeinsam mit einem Priester hielt. Nur unter der Bedingung der vollen Kontrolle, hatte er das Mandat übernommen.

2. Wir, die Gründer des Projekts, beschränkten uns auf das Marketing, die Verbreitung der Botschaft und den Abverkauf. Und das waren 16 Stunden Arbeit – 7 Tage die Woche.

3. Im Sommer und Herbst 2023 wurde immer deutlicher, dass der ehemalige Präsident Gelder in beträchtlicher Höhe entwendet und/oder missbraucht haben muss, da sie ohne entsprechende Erklärung fehlten.

4. Deshalb mussten wir, die Gründer von El Paraiso Verde, am 17. Oktober die Verwaltung und die Finanzen übernehmen. Das war nie geplant, aber wir mussten es tun, um das Projekt zu retten.

„Wer flieht, hat etwas zu verbergen“: Im Oktober 2023 verließ der ehemalige Präsident das ihm von uns kostenfrei zur Verfügung gestellte Haus, ohne dass er gebeten wurde, es zu verlassen. Er übergab die Computer des Finanzabteilung und des Büros des Präsidenten mit dauerhaft gelöschten Festplatten. Daher lagen uns die entscheidenden Finanzdaten nicht vor und die Bilanz konnte nicht erstellt werden. Unser Anwalt prüft derzeit die geeigneten rechtlichen Schritte. Ein altes Sprichwort lautet: „Die Vertuschung holt dich immer ein“.

5. Wir haben den ehemaligen Präsidenten und seine gesamte Führungscrew aus El Paraiso Verde entfernt. Der eiserne Besen wurde benutzt.

6. Wir konnten nicht öffentlich über die möglichen illegalen Handlungen dieser Leute sprechen, denn Anschuldigungen ohne handfeste Beweise hätten zu KEINER Eintragung im Catastro, keinen Titeln, KEINEM El Paraiso Verde geführt.

7. Deshalb mussten wir in der schwersten Zeit unseres Lebens schweigen, bis der Kataster fertig war (eine sehr politische Behörde) und das Grundbuchamt bereit war, die öffentlichen Dokumente zu akzeptieren und NICHTS den Prozess aufhalten oder behindern konnte.

8. Qualifizierte Siedler haben vollen Einblick in unsere Finanzen und in unsere Bücher von 2016 bis heute

Wir – die Gründer – sind geblieben, um all dem auf den Grund zu gehen und die Dinge richtig zu stellen und zu heilen. Das wird eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.

Paraiso Verde ist jetzt frei und wird so gebaut, wie es geplant war.

Herzlichst,

die Gründer, Dr. Erwin Annau, Sylvia Annau

PPS:

Infowoche Mittwoch 13. März 2024 bis Donnerstag 21. März 2024

PERFEKTE GELEGENHEIT DANACH NOCH BIS NACH OSTERN ZU BLEIBEN !

Alles Liebe

Erwin und Sylvia Annau


Warum noch 2024 ins EPV?

https://www.youtube.com/watch?v=R6sLCUnccec

Deutsche Untertitel:

  • Klicke auf das Zahnrad
  • Klicke auf Untertitel (automatisch generiert)
  • Klicke auf automatisch übersetzen
  • Wähle Deutsch mit einem Klick

Das könnte dich auch interessieren …